09.07.2016 - “Gegen Kontrolle und Vertreibung”-Demonstration in Berlin Friedrichshain by janssen

Am Samstag dem 9. Juli 2016 versammelten sich mehrere hundert Personen (keine “genauere” Schätzung vorhanden) am Wismarplatz in Berlin Friedrichshain. Von dort zog die Demonstration lautstark und mit viel Polizei via Frankfurter Allee, Samariterstraße, Proskauerstraße um den Forckenbeckplatz auf die Liebigstraße. Einige Polizisten stürmten in den Park hinein und blockierten anschliesslich den Ausgang Weidenweg/Bänschstraße und verteilte großzügig Pfefferspray in der Umgebung. Weiter ging es in Richtung “Dorplatz” (Ecke Liebig/Rigaerstraße). Kurz nachdem die Demonstrationsspitze den Dorfplatz erreicht hatte, gab es im mittleren/hinteren Teil der Demonstration unruhen. Es flogen Flaschen, Steine und einige Feuerwerkskörper, die Polizei brauchte etwas Zeit um die Lage in den Griff zu kriegen.

Kurz darauf wurde über Lautsprecher bekannt gegeben, dass die Demonstration aufgelöst werde. Einige Minuten später ging es dann jedoch sehr zögerlich weiter, vorbei an der Rigaer 94, welche von diversen Polizeiautos komplett “zuparkiert” war. Via Proskauer Straße, Frankfurter Tor, Warschauer Straße ging es bis hin zur Ecke Marchlewskistraße, wo die Demonstration - wie bereits die Demonstration gegen das Gefahrengebiet in der Rigaerstraße im Februar aufgelöst wurde.

Nachdem die Demonstration aufgelöst wurde, kam es zu diversen Rangeleien, Verhaftungen, sowie einigen Flaschen- und Steinwürfen. Die Demonstration zerstreute sich dann allmählich kurz vor Mitternacht.

Bei Fragen bezüglich Verwendung der Bilder oder ähnlichem bitte ich um ein Mail an jan-fotos[at]aurka[dot]com.

feed icon Atom feed